Minecraft 1.6.5 und warum es noch immer dauert

Wie schon einige gesehen haben ist Notch bereits bei Version 1.6.5 Beta angekommen und wir haben unsere Server immernoch auf Version 1.5.2 laufen. Mitlerweile gibt es sogar schon eine aktuelle Serverversion (unstable). Einige werden sich sicherlich fragen: „Wieso updated ihr denn nicht?“. Darum geben wir hierüber ein kurzes Statement.
Wie viele von euch wissen nutzen wir die offiziellen Serversoftware von Notch Mojang. Wir sind uns alle im klaren, dass wir eine Betasoftware benutzen und dabei Fehler vorkommen können. In der Vergangenheit sind wir schon einiges gewohnt gewesen – beginnend von „kleineren“ Fehlern in Updates wodurch irreparable Schäden an Maps angerichtet wurden, andere welche den Server physikalisch zu höchstleistungen verdonnert haben. Jedoch in der gesamten Zeit ist uns noch kein Update von Notch unter die Finger gekommen, welches solch immensen Schaden angerichtet hat wie das letzte. Ja wir reden von Version 1.6 – 1.65.
Mit dem letzten Update hat Notch uns allen bewiesen, dass er trotz seines Millionengewinns unfähig ist auch nur halbwegs funktionierende Software zu konzipieren, geschweige denn zu programmieren. Das letzte Update hat nicht nur Speicherstände (inkl kompletter Maps) zerschossen, sondern hat so ziemlich jeden kritischen Fehler, welcher in den letztem halben Jahr vorgekommen ist wieder eingeführt. Angefangen von Lags bei mehr als 5 Spielern gleichzeitig, über Serverabstürze wenn jemand eine bestimmte Taste gedrückt hat, das Clonen und ercheaten von Gegenständen, sich löschende Chunks (Weltenteile) im System, extremste Datentransfermengen, „Black-Screen of Death“ im Minutentakt, exzessiven massiven Verlust von Serverleistung, zerstörte Spielmechanik und noch viel viel viel mehr. Die Liste der neuen Bugs ist fast 4x so lang wie die Liste der Neuerungen und Reparaturen.
Man könnte meinen, dass man mit mehr als 10 Millionen Euro Einnahmen einige gute Entwickler sowie Tester ins Boot holen kann um solche PR-GAUs zu vermeiden. Jedoch scheint dies bei Mojang nicht möglich zu sein. Daher kann eigentlich nur ans Herz gelegt werden: „Notch, nimm dein Geld und gib das Programm frei, damit du dich um die Dinge kümmern kannst die du beherschst“.
Im Endeffekt kommen die meisten Neuerungen (die auch noch durchweg einen postiven Eindruck hinterlassen) eh von externen Programmierern wie dem Bukkit Team. Erst nach Monaten finden die besten Ideen dann (in verbuggten Zustand) Einzug in das Hauptsystem. Wen wundert dies, schließlich war Minecraft nichtmal eine eigene Idee von Notch gewesen sondern eine fast 1zu1 Kopie eines anderen – gefloppten – Spieles.
Wie auch immer: aus diesem Grund sind wir gezwungen weiterhin auf Version 1.5.2 zu verbleiben, bis entweder Notch oder – wie in den ganzen letzten Jahren – externe Programmierer wie das Bukkit Team „Notfall-Patches“ realisieren um das ganze wenigstens halbwegs zu retten. Wenn ihr versehentlich geupdated habt so findet ihr im Forum eine Anleitung um auf die Version 1.5.2 herunterzupatchen.

0 Comments

  1. Antworten

    Als ich angefangen habe Minecraft zu spielen waren die ganzen Bugs kein Problem für mich. Ist ja schließlich noch in der Entwicklung. Das Spielen auf dem Server hier war auch kein Problem.
    Aber seit 1.3 wurde Minecraft auf dem Server langsam unspielbar, ab einer gewissen Spieleranzahl. Und manchmal auch ohne ersichtlichen Grund.
    Und wenn ich das jetzt lese, macht es den Eindruck, als sei das ganze Spiel nur noch Datenmüll und dem Untergang geweiht.
    So langsam komm ich mir auch ziemlich betrogen vor.

    • Antworten

      alsp och finde das notch seine sache gut macht wie alle wissen er hat das spiel alleine aufgebaut ich denke das eher die programierer von mojang an den riesen fehlern schuld sind und wen ihr es so schlimm findet dan bitte schliest euren server und geht aber hört auf notch zu beleidigen

  2. Antworten

    Es ist zwar alles richtig was geschrieben wurde aber ich finde das war etwas zu hart ausgedrückt. Man kann sich denken das an den Problemen gearbeitet wird oder sehe ich das falsch?

  3. wmchris

    Antworten

    Siehst du leider falsch, es wird kaum daran gearbeitet. Beispiel: Katastrophaler Fehler vor einigen Wochen, was macht Notch: Schreibt einen Artikel über Portal 2 wie er es durchgespielt hat.
    Dies ist anversich nicht schlimm, jeder muss selbst wissen wie er seine Zeit einteilt, jedoch ist es für die Community meist ein Stoß vor den Kopf

  4. Antworten

    Also die Erneuerungen sind zwar interessant … aber von mir aus könnt ihr auch gerne auf 1.5 bleiben !!
    Wieso abhängig machen von jemand anderen, wenn man bereits ein funktionierendes Spiel hat ?

  5. Antworten

    Also ich finde den Beitrag absolut gelungen!
    Die vorangegangene Kritik an der „Härte“ des Textes ist zwar verständlich, aber nicht legitim. Mir, für meinen Teil, hat er sogar die Augen geöffnet. Ich denke, der Umstand warum viele Notch nicht in der Ecke sehen wollen, in der u.a. Beiträge wie dieser ihn stellen, ist, dass er immer noch als Kopf Minecrafts und dem damit verbundenen Hype gilt. Ein innovativer, kreativer Underdog, der durch ein Indie-Game Programmierer weltweit begeisterte.
    Das gerade dieses Bild Stück für Stück zerfällt, ist diskussionswürdig…

  6. Antworten

    das notch 1.6.5 so schnell nach 1.6 rausgehaun hatt, könntes nich vllt daran liegen, das er mit 1.6.5 versucht hatt die neuen fehler wieder einzudämmen?

  7. Antworten

    Lol, natürlich versucht er das.
    #.#.1 oder #.#._01 und so weiter sind meist nur Bugfixes.
    Das Problem ist einfach, dass er vieles nich mehr gefixt kriegt. Java, das Programm womit er Minecraft schreibt, soll an sich überhaupt gar nicht dafür geeignet sein.

  8. Antworten

    Also ich bin coolboys Meinung. Wenn euch das Spiel so sehr missfällt, dann updatet nicht, oder macht’s besser. Notch gibt selbst zu, dass Minecraft auf Infiniminer basiert und er ist nicht der Einzige, der am Spiel arbeitet, daher liegt es mit Sicherheit nicht nur an ihm, dass Bugs den Weg ins Spiel finden.
    MC ist eine >Beta< und wird es bis um 11.11. auch bleiben. Jeder der dafür Geld ausgibt ist selbst schuld und sollte sich nicht beschweren. Keiner wird gezwungen, dieses Spiel zu kaufen. Wenn euch die neuen Versionen nicht gefallen, bleibt bei Beta 1.3. Wenn ihr es besser könnt, macht ein besseres Spiel.
    Und sowas auf einer Serverseite "hey das Spiel, was wir hosten ist kacke" – super PR von EURER Seite 😉

Leave Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.